Pressemeldung · 30. September 2021

Zeichen & Wunder und Landeshauptstadt München entwickeln crossmediale Kampagne für „München unterwegs“.

Um die Sichtbarkeit der neuen Mobilitätsmarke "München unterwegs" mit ihren vielfältigen Angeboten zu erhöhen, haben die Brand Design Company und das Mobilitätsreferat der Landeshauptstadt München eine aufmerksamkeitsstarke Kampagne entwickelt. Im Mittelpunkt stehen dabei ganz persönliche Fragen – rund um die Megatrends Mobilität, Urbanisierung und Individualisierung.

München, 29. September 2021. Wie kommt mein Rad wieder ins Rollen? Was ist Münchens größte Fahrgemeinschaft? Diese und viele weitere gute Fragen stehen im Zentrum der aktuellen Kampagne für „München unterwegs“, die ab sofort auf Plakaten, City-Light-Postern und Infoscreens in der gesamten Stadt zu sehen ist und die zum Dialog auf muenchenunterwegs.de sowie auf Social Media einlädt. Strategie, Kreation, Mediaplanung und Umsetzung wurden von den Markenstrateg*innen, Planer*innen und Designer*innen der Agentur Zeichen & Wunder gemeinsam mit der Auftraggeberin entwickelt. Zeichen & Wunder hatte sich bereits 2020 den Auftrag für die Konzeption der Dachmarke gesichert. Neben der Markenidentität entstanden dabei das Erscheinungsbild, der Name und der Claim “Mehr bewegen. Als nur sich selbst”.

An den Schnittstellen von Mobilität und Individualisierung, Urbanisierung und Ökologie ergeben sich derzeit viele relevante Fragen für den Alltag der Menschen in unseren Metropolregionen. Das Mobilitätsreferat möchte in den direkten Dialog mit den Bürger*innen gehen und gebündelt auf sein Angebot aufmerksam machen. Dazu hat Zeichen & Wunder das umfangreiche, intermodale Informations- und Serviceangebot von „München unterwegs“ dahin gebracht, wo es hingehört: auf eine persönliche Ebene. Fragen auf plakativen Sprechblasen kommunizieren über OOH-Flächen die große Bandbreite zeitgemäßer Mobilität, laden zu Dialog und Austausch ein und erzeugen ein in die Zukunft gerichtetes Wir-Gefühl. Angesprochen durch die z.B. auf Plakaten formulierten Fragen, sind alle Bürger*innen dazu eingeladen, miteinander, mit der Stadt und mit ihren Angeboten zum Thema Mobilität in Kontakt zu treten. Um hier einen nahtlosen Übergang zu bieten, hat das Agenturteam von Zeichen & Wunder beim Maßnahmen-Mix besonders auf eine Vernetzung der unterschiedlichen Kanäle wie Social Media, Website und den zahlreichen OOH-Flächen geachtet. Grundlage der Kampagne ist das zugängliche und nahbare Brand Design, das Zeichen & Wunder gemeinsam mit dem Mobilitätsreferat bereits im letzten Jahr vorstellen konnte. Nach der Aktivierung der Marke mit der aktuellen Kampagne ist innerhalb der langfristigen Zusammenarbeit eine Vielzahl an weiteren Maßnahmen geplant.

Die Kampagne läuft ab sofort bis Ende Oktober 2021.

Zeichen & Wunder

„Uns liegen Marken am Herzen, die Zukunft im Sinne der Teilhabe aller gestalten und damit zu wirklichen Leuchttürmen werden. Ich freue mich, wenn wir mit unserer Kampagne für Aufmerksamkeit sorgen, ganz alltägliche Fragen beantworten und so einen Beitrag zu einer neuen Sicht auf die Mobilität von morgen leisten.“
Little red tag – big impact. 7

Annika Kaltenthaler
Creative Director

Erschienen auf: