• Gesamtkonzeption und -projektleitung
  • Digitalkonzeption und -umsetzung
  • Designentwicklung und -ausarbeitung
  • Kommunikations- und Inszenierungskonzept
  • Produktionsvorbereitung und -regie
  • Architektur: Oettle Ferber Associates
  • Fotografie: Annika Feuss

    www.sap.com

Der SAP Intelligent Entertainment Park auf der CEBIT

SAP

Ein Messeauftritt für Marke, Kunden und Produkte

Als Zeichen für den ständigen Wandel in unserer globalen Welt inszenieren wir SAP mit einem 60 m hohen Riesenrad auf dem CEBIT Campus 2018. In einer Fahrt im Riesenrad erleben die Besucher 10 konzentrierte Minuten zu aktuellen Themenfeldern rund um die Digitale Transformation. Bei 40 Gondeln bedeutet das bis zu 1500 Gespräche pro Stunde. Für eine Messe eine unschlagbare Kontaktzahl.


Das Riesenrad als radikales Supersign dominiert den ganzen Messeplatz. Auf der Messe und in der Presse. Nahbar, sympathisch und emotional. Zum ersten Mal draußen in der Sonne – und bis in die Nacht hinein! Einen konventionellen Messestand in der Halle gibt es in diesem Jahr nicht.


Bereits seit 2011 betreut Zeichen & Wunder SAP als Leadagentur für Brand Experience auf Messen und Events.

Das Riesenrad selbst ist ebenfalls ein Showcase: Der „SAP Intelligent Entertainment Park“
Ausgestattet mit Sensoren und Kameras werden ständig die Besucherströme, Auslastung, Geschwindigkeit etc gemessen. Im Showcase vor dem Eingang zum Riesenrad können die Besucher im interaktiven Modell erkennen, wie heute komplexe Events wie Festivals oder Volksfeste mithilfe von SAP Intelligent Enterprise Software geplant und gesteuert werden.

Customer Experience auf der Freifläche
Zusätzlich zum Highlight-Szenario setzen wir auch den übrigen SAP Auftritt nicht als klassischen Messestand um. Stattdessen besteht der insgesamt 2.300 qm große SAP Campus aus einem temporären Hauptgebäude und vielen unterschiedlichen Showcase-Boxen.

„Unser übergeordneter Auftrag seit 2011 ist es, die Marke SAP zunehmend zugänglich und menschlich zu machen. Den unmittelbaren Kundennutzen hinter den oft hochkomplexen Produkten spürbar und erlebbar zu machen, ist ein wichtiger Baustein auf diesem Weg.“

Marcus von Hausen

Geschäftsführender Gesellschafter