• Gesamtkonzeption und -projektleitung
  • Digitalkonzeption und -umsetzung
  • Designentwicklung und -ausarbeitung
  • Kommunikations- und Inszenierungskonzept
  • Produktionsvorbereitung und -regie
  • Architektur: Oettle Ferber Associates
  • Fotografie: Annika Feuss

SAP - CEBIT 2018

SAP auf der CEBIT durch interaktive Showcases erleben

SAP

Ein Messeauftritt für Marke, Kunden und Produkte
Zum ersten Mal draußen in der Sonne – und bis in die Nacht hinein! Einen konventionellen Messestand in der Halle gibt es in diesem Jahr nicht. Stattdessen wurden in unterschiedlichen Showcase-Boxen auf der Freifläche um das Riesenrad die Inhalte rund um die Marke SAP mit Hilfe von zahlreichen interaktiven Showcases erlebbar gemacht.

Neben dem zentralen Highlight-Szenario, dem „Intelligent Entertainment Park“, zählen der Smart Kicker, die Virtual-Reality-Experience „Intelligent Enterprise“ oder auch ein Hololens-Szenario, das einen Ausblick auf die Zukunft der Arbeit gibt, zu den Highlights der Showcases. Unser Ziel ist immer, den unmittelbaren Kundennutzen hinter den oft hochkomplexen Produkten spürbar und erlebbar zu machen. Nahbar, sympathisch und emotional.

Bereits seit 2011 betreut Zeichen & Wunder SAP als Leadagentur für Brand Experience auf Messen und Events.

Spielanalysen wie bei den Profis – Der Smart Kicker Showcase
Eine Kamera, die über dem Tischkicker installiert ist, zeichnet 300 Bilder pro Sekunde auf und analysiert dabei mit Hilfe von SAP-Software Schussgeschwindigkeiten, Ballkontakte, Spielzeiten und Tor-Statistiken, die live auf dem Screen an der Rückwand gezeigt werden.

Das Riesenrad selbst ist ein Showcase:
Der „SAP Intelligent Entertainment Park“
Ausgestattet mit Sensoren und Kameras werden ständig die Besucherströme, Auslastung, Geschwindigkeit und weitere Daten gemessen. Im Showcase vor dem Eingang zum Riesenrad können die Besucher im interaktiven Modell erkennen, wie heute komplexe Unternehmen wie Themen- und Freizeitparks mithilfe von SAP Intelligent Enterprise Software geplant und gesteuert werden.


Die Holzoberfläche, auf der das Modell steht, ist durch leitfähige Tinte zur Benutzeroberfläche geworden. Die ermittelten Daten werden durch Projection Mapping auf die Rückwand und das Modell projiziert und stellen eine weitere Infoebene dar.

The Future of Work – ein Ausblick auf die Zukunft der Arbeit
Durch Augmented Reality wird die Realität mit Daten ergänzt, die man in der Hololense-Brille sehen kann. SAP beschäftigt sich zum Beispiel damit, wie eine Recruiting-Messe in Zukunft aussehen könnte oder wie die Einarbeitung in einen neuen Job funktioniert. Durch Auswählen der jeweiligen Karte kann selbst entschieden werden, in welche Rolle man dabei schlüpfen möchte. Eine Bodenmarkierung gibt die ideale Position für die AR-Anwendung vor. Die Inszenierung mit Silhouetten verknüpft die virtuelle Anwendung mit der analogen Welt.

Eine Technologie in aller Munde – die Blockchain
Am Beispiel eines Fairtrade-Ananas-Smoothies werden die Eigenschaften der Blockchain veranschaulicht. Hierbei werden die einzelnen Stationen in der Blockchain gespeichert, um eine Nachvollziehbarkeit der Lieferkette zu gewährleisten. Zusätzlich zur interaktiven Anwendung auf dem Touchtable erklärt eine Grafik an der Wand das Prinzip. Die Rückwand der Showcase-Box besteht aus 250 Smoothie Flaschen, die als Supersign einen QR-Code bilden, der auf eine Microsite weiterleitet.

Die Virtual-Reality-Experience „Intelligent Enterprise“
Ein Highlight im Gebäude ist die VR-Experience. Besondere Anziehungskraft erhält der Showcase durch die polygonale Inszenierung mit LED-Leuchten und Spiegeln. Eingespannter semi-transparenter Stoff bietet den Anwendern Sichtschutz und macht andere Besucher dennoch neugierig.