Kommunikation
970

Zeichen & Wunder

Creative Paper Conference 2016

Leistungen

Vortrag von Annika Kaltenthaler
und Michaela Zeman

Zeichen & Wunder Paper Impressions
Unser Rückblick auf zwei Tage Creative Paper Conference 2016

Who is who!
Hier trifft sich längst nicht mehr nur irgendwer: Von der großen Playern der Papierbranche wie Fedrigoni, Gmund oder Römerturm bis zu den kleinen Feinen wie der Wolf Manufaktur oder Pantheon sind hier alle vertreten. Dasselbe gilt für die Herkunft der Sprecher: Deutschland, Österreich, Schweiz und sogar Holland waren da. Bekannte Gesichter wie Fons Hickmann und neue wie Rita Fürstenau von Rotopol Press. Last, but not least freuten wir uns, mit einem eigenen Vortrag die Zuhörer zu inspirieren.

Paper is dead. Long live paper!
Auch wenn allerorts scheinbar nur noch von Digitalisierung die Rede ist: In der Papierbranche wird die Liebe zum Material, zum Design und zum Anfassbaren gelebt und gepflegt. Die klare Botschaft der diesjährigen Konferenz: „Papier bleibt“. Was ein Thema ist: Immer öfter sind günstige und schnelle Druckverfahren gefragt. Aber auch hier tut sich viel, was sich sehen lassen kann!

Local together!
Die intensive Zusammenarbeit zwischen Design und Produktion ist richtig und wichtig. Wenn man sich zusammenschließt, kommt einfach das beste Ergebnis dabei heraus. Was zunehmend gefragt ist, ist die lokale Herstellung. Heißt: Idealerweise wird in der eigenen Stadt, in Deutschland oder zumindest in Europa produziert. Made in China ist definitiv out.

Making life better!
Designer und Illustratoren können die Welt ein bisschen besser machen. Zum Beispiel, indem sie Signage Systeme für Flüchtlinge entwickeln oder Kampagnen für Amnesty International gestalten. Diejenigen, die nicht ganz so hoch zielen, machen aber zumindest unseren Alltag besser: mit Bildern und Büchern, die uns zum Staunen und Schmunzeln bringen. (Unsere Highlight hier: „Paniktotem“ von Nadine Redlich, erschienen im Rotopol Verlag.)

Co-working is the future!
Wer Inspiration im Rahmen einer liebevoll organisierten Veranstaltung erleben möchte, ist hier richtig. Und wer neue Kontakte knüpfen möchte, noch richtiger. Wir als Sprecher haben tolle Leute aus dem Editorial Design, aus dem Verlag, tolle Illustratoren und Produktioner kennengelernt. Deshalb bleibt nur zu sagen: Novum – wir kommen wieder!

Positive vibrations!
Wenn man als Sprecher auftritt hat man die Möglichkeit, Feedback einzufangen, man kommt mit den Leuten aus der Branche ins Gespräch – und das auf eine Art und Weise, wie es sonst leider viel zu selten ist: auf der Basis großen Wissens und der absoluten Liebe zum Papier. Danke für das positive Feedback!

Weitere Projekte

Zeichen & Wunder

20 Jahre Jubiläum – Vortrag und Fest

Zeichen & Wunder

Auf der Suche nach dem Wertvollen

Zeichen & Wunder

Workshops und Creative Space 

2016-11-03T00:00:00
4