Presse

Ansprechpartnerin
für Presse

Michaela Zeman
mzeman@zeichenundwunder.de
+49 (0) 89/74 63 77 - 39

28. Juni 2017

Flaschenweise Ismaning: Zeichen & Wunder gestaltet ein unverwechselbares Design für ein neues Charakterbier

So schmeckt Ismaning: Eine Gruppe bierbegeisterter Idealisten hat die Idee, ein Bier für die eigene Heimat zu brauen, in die Tat umgesetzt. Das maßgeschneiderte Design für das „Helle, unfiltrierte“ besticht mit Augenzwinkern und Liebe zum Detail.

„…zwei Ismaninger bitte!“ Schon bald wird jeder Wirt wissen, was der Gast bei dieser Bestellung wünscht: Zwei frisch gezapfte Bier, gebraut von Ismaningern für Ismaninger. Um dem malzigen, milden Hellen auch kommunikativ einen starken Auftritt zu verleihen, hat die Brand Design Company Zeichen & Wunder ein auffallend schönes Corporate Design entwickelt.

Mit einem „Griasdi“ Schildl und charmanten Illustrationen von Bauten und Symbolen, die das Ortsbild prägen, zieht das Etikett den Betrachter direkt hinein nach Ismaning. Schloss, Eisweiher, Gemeindewappen oder Wasserturm sind hier zu sehen. Letzterer findet sich auch im Logo des „Ismaninger“ wieder, das, wie auf dem Bierkasten zu lesen ist, nur „dank bayerischer Beharrlichkeit“ auch tatsächlich realisiert wurde. Mit ihrem eigenständigen Charakter, zahlreichen Sehenswürdigkeiten und einer vielfältigen Wirtschaftsstruktur bietet Ismaning  das ideale Umfeld für eine Genossenschaftsgründung zum Brauen eines eigenen Biers.

Irmgard Hesse, geschäftsführende Gesellschafterin von Zeichen & Wunder und Gründungsmitglied der Brauereigenossenschaft Ismaning, freut sich über die besondere Aufgabe: „Es ist mir eine Ehre, das Bier meines Heimatortes vom Bierfilzl bis zum Onlineauftritt kommunikativ begleiten zu dürfen. Gleichzeitig finde ich den Trend zu lokalen Manufakturen und identitätsstiftenden Produkten aber auch besonders sympathisch.“